Sysmex Deutschland
Sysmex Europe
Other Sites
Menu

RET-He in der Routine: Intelligenter Einsatz beim Patienten-Monitoring trägt zur Vermeidung von Bluttransfusionen bei

RET-He in der Routine: Intelligenter Einsatz beim Patienten-Monitoring trägt zur Vermeidung von Bluttransfusionen bei

Die Messung des Hämoglobingehalts von Retikulozyten (RET-He) hat in den letzten Jahren ihre klinische Relevanz in der Diagnose funktionellen Eisenmangels und im Therapie-Monitoring bewiesen. Der Einsatz in der Routine war bisher eher zögerlich. Anders im ZorgSaam-Krankenhaus in Terneuzen (NL). Dort nutzt man RET-He schon seit Jahren im Rahmen eines prä- und post-operativen Überwachungsprogramms für Orthopädie- Patienten. Ziel ist dabei eine schnellere Erholung der Patienten nach operativem Hüft- oder Knieersatz und die Vermeidung potentieller Bluttransfusionen. Verschiedene Behandlungsprotokolle wurden zunächst evaluiert und optimiert und sind seitdem routinemäßig im Einsatz. 

 

Dateityp: PDF Dateigröße: 680KB Freigegeben am: 28.10.2013
Zu den Dokumenten
Zu unserer Podcast-Serie
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate