Sysmex Deutschland
Menu

Ein tolles Team in Wien

XTRA-ARTIKEL AUSGABE 1/2022

 

Wie die Hämatologie-Automation XN-9100 erfolgreich im Wiener Privatlabor von Dr. Georg Greiner integriert werden konnte und seitdem die Arbeitsweise optimiert

Text: Manuela Nebrensky und Marcus Watzke

Das medizinisch-chemische „Ihr Labor“ beschäftigt über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an acht Standorten in Wien. Täglich werden hier mehrere Tausend Proben für Hunderte niedergelassene Ärztinnen und Ärzte analysiert – von hämatologischen Untersuchungen wie klassischen Blutbildern über mikrobiologische Tests bis hin zu genetischen Analysen. Seit Beginn der COVID-19-Pandemie wurden zusätzlich mehrere Zehntausend SARS-CoV-2- PCR-Tests durchgeführt. Der Laborleiter Priv.-Doz. DDr Georg Greiner hat das Labor vor Kurzem übernommen und sich dafür entschieden, die vollautomatische Hämatologiestraße XN-9100 zu integrieren. Im Januar dieses Jahres konnte das Vorhaben in enger Zusammenarbeit mit dem Serviceteam der Sysmex Austria GmbH erfolgreich umgesetzt werden.

Bild links und Mitte: Mitarbeitende aus dem Sysmex Team (v. l.: Zoran Dimic, Marcus Watzke, Christoph Graf, Florian Prantl) haben die Anlieferung und Installation übernommen, um sicherzustellen, dass dabei alles glattgeht

Bild rechts: Die Sysmex Mitarbeitenden Manuela Nebrensky (Vertriebsinnendienst) und Christoph Graf (Technik) prüfen die Anlage im Schulungsraum

Eine Planung mit Besonderheiten

Im Vorfeld zur tatsächlichen Projektierung und Planung der Installation des XN-9100 wurde eine Demo mit einem XN-1500 durchgeführt. Nachdem sich der Laborleiter von der Qualität der Blutbilder und Ausstriche überzeugt hat, ging es an die Projektierungsphase. Nach einer Besichtigung der Räumlichkeiten war sehr schnell klar, dass die klassische Installation „in Linie“ räumlich nicht umsetzbar war und daher eine Anordnung der Systeme in einem „U“ notwendig wurde. Genau das war für das Sysmex Team die Premiere zur Installation zweier Turning-Units TU-40. Die Anforderungen des Labors waren sehr schnell klar und wurden rasch geplant. Schließlich konnten die Einzelteile bearbeitet und die Anlage bestellt werden.

Phase I

Die Vorbereitung

Zunächst wurden die Räumlichkeiten des Labors vorbereitet und die Installationen der benötigten Medien (darunter Strom, Netzwerk, Wasser, Abfluss) an die neuen Anforderungen angepasst. Die Zusammenarbeit mit dem Labor und den Mitarbeitenden war bereits in dieser Projektphase so hervorragend, dass alles reibungslos Hand in Hand ging. Da das Labor für seine Arbeitsabläufe eine spezielle Archivierlösung anstrebte, wurden in Zusammenarbeit mit Sysmex Europe zwei Prototypen von Archivwagen organisiert, die kurz vor der Ausrollphase standen.

Phase II

Die Vorinstallation

Anfang Januar 2022 wurde die gesamte Anlage mit 20 Paletten an Sysmex geliefert und zunächst im Lager deponiert. Aufgrund der beengten örtlichen Gegebenheiten wäre eine direkte Anlieferung zum Labor problematisch gewesen, da ein großer Lkw dort nur schwer zufahren kann. Aus diesem Grund stand die Entscheidung frühzeitig fest, dass die Vorinstallation im Sysmex Büro umgesetzt wird. Doch die Räumlichkeiten sind auf eine derart große Vorbereitung nicht ausgelegt, und so war eine sehr koordinierte und exakte Planung unumgänglich: Die Komponenten wurden Stück für Stück aus dem Lager in das Sysmex Repair Center transportiert und sofort installiert.

Phase III

Aufbau auf Probe

Die fertigen Komponenten wurden in einen Schulungsraum gebracht, der dafür ausgeräumt wurde. Nach der Vorinstallation aller Elemente wurde die Anlage im Schulungsraum so positioniert und aufgebaut, dass eine Verkabelung zum Testen und Konfigurieren möglich war. Dieser von vier Fachleuten aus der Technik durchgeführte Probelauf inklusive Tests und Konfiguration war in einer Woche erledigt. Eine derartige Vorbereitung war eine Premiere für die Sysmex Austria GmbH, wobei die begrenzten Räumlichkeiten die größte Herausforderung darstellten. Hinzu kam, dass das Personal aufgrund der pandemischen Situation dazu angehalten war, unbedingt Abstand zu halten und sich nur einzeln in den Räumen aufzuhalten.

Phase IV

Der Transport

Die gesamte Anlage wurde mit Sysmex Transportmitteln geliefert, um Beschädigungen zu vermeiden. Auch das Einladen, Transportieren und Entladen wurde von Sysmex Lagermitarbeitenden durchgeführt, die gemeinsam mit der Technik die Komponenten nicht nur ausluden, sondern auch an den tatsächlichen Installationsort überführten. Insgesamt waren bei der Anlieferung vier Fachkräfte von Sysmex beteiligt, die in Zusammenarbeit mit dem Laborpersonal das System an seinen letztendlichen Betriebsort brachten. Die gesamte Anlieferung fand am Freitag vor dem geplanten Start der Installation statt und dauerte rund fünf Stunden. Es war ein sehr spannender und befriedigender Tag, da das Laborpersonal schon voller Vorfreude auf die neue Anlage wartete. Alle packten mit an, auch die Mitarbeitenden des Labors. So gelang es an diesem Tag, die Anlage zu platzieren und sogar noch einen Teil zu verkabeln und zu verschlauchen.

Geschafft: Die Installation

Und so konnte am darauffolgenden Montag die abschließende Installation der Anlage erfolgen. Nach den restlichen Verkabelungen und Verschlauchungen konnten die Geräte eingespült werden. Die Installation vor Ort war in zweieinhalb Tagen geschafft, die Technik wurde finalisiert und die Applikationsfachleute konnten mit der Einschulung beginnen. Obwohl diese Zeit für die Installation einer Anlage dieses Ausmaßes sehr kurz war, hat sie dank der guten Teamarbeit trotzdem ausgereicht.

Summary

  • Das privatgeführte „Ihr Labor“ von Dr. Greiner in Wien hat sich für die Hämatologie- Automationsstraße XN-9100 entschieden
  • Für den Laborleiter sind Automation und Digitalisierung die Lösungen für aktuelle und kommende Herausforderungen
  • Dank des guten Teamworks mit Sysmex lief der komplexe Aufbau einwandfrei und zügig ab

 

Fotoquelle: Robert Bayer

Copyright © Sysmex Europe SE. All rights reserved.
Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

* Kann zu Einschränkungen bei Inhalten und Nutzungserlebnis führen
Details zu Cookies
Notwendige Cookies
Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Statistik-Cookies
Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.
Marketing-Cookies
Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.