Sysmex Deutschland
Menu

Standardisierung der Urinanalytik im Labor

Die Analyse von Urinproben bedeutet ein hohes Maß an Personalbindung und Zeitaufwand. Zentrifugation, Präparation und Mikroskopie des Harnsediments sind zeitaufwendig und oftmals fehlerträchtig. Ein höherer Grad an Standardisierung kann dazu beitragen, die Qualität im Laborbereich der Urinanalytik zu steigern. Sysmex bietet für den Arbeitsbereich Urinanalytik umfassende Lösungen angepasst an die individuellen Bedürfnisse des Labors. Die Anwendung der bewährten Fluoreszenz-Durchflusszytometrie im Bereich der Urinpartikelanalyse sorgt für präzise und verlässliche Ergebnisse bei minimaler Personalbindung. Die Analyse aus nativem Urin ermöglicht eine zeitsparende Analytik ohne weitere Probenvorbereitung. Dies führt zu einem höheren Grad an Standardisierung und zu effizienteren Arbeitsabläufen.

Klinisch-chemisches Labor

Klinisch-chemisches Labor

Beginnen Sie die Bearbeitung Ihrer Urinproben mit einem Screening durch den UC-3500 und verwenden Sie dabei die Sysmex Teststreifen, mit denen sowohl Kreatinin als auch Mikroalbumin nachgewiesen werden können. Ausgehend von den Ergebnissen der Teststreifenanalyse entscheidet die Softwarelösung U-WAM auf Basis des Regelwerks vollautomatisch, welche Proben für eine quantifizierende Partikelanalyse an das Analysesystem UF-5000 weitergeleitet werden. Diese ist mit bis zu 27 Parametern sehr umfangreich und deckt dabei alle pathologischen Partikeltypen ab, inklusive einer quantitativen Bakterienzählung. Ist eine weitere Analyse bestimmter Partikel erforderlich, kann für die betreffenden Proben ein manuelles Sediment oder eine vollautomatisierte bildgebende Analyse durch den UD-10 durchgeführt werden.

Mikrobiologisches Labor

Mikrobiologisches Labor

UF-5000 ermöglicht es Ihnen die Urinproben in weniger als einer Minute auf eine Bakteriurie zu screenen. Durch die Verwendung des Durchflusszytometers in Ihrem Mikrobiologielabor können Sie so negative Proben schnell identifizieren und sofort mit den HWI-positiven Proben fortfahren. Mithilfe der zusätzlichen Gram-Informationen des UF-5000 können Sie direkt im Anschluss spezifische Kulturmedien für die bakterielle Kulturanlage auswählen und mögliche Behandlungsoptionen prüfen.
Durch diesen Workflow sparen Sie viel Zeit, da die ersten Ergebnisse durch den UF-5000 bereits nach wenigen Minuten statt nach einigen Tagen zur Verfügung stehen. Somit können Sie die Behandlung früher und gezielter beginnen oder wissen sofort, dass keine weiterführende Behandlung notwendig ist. Zur Visualisierung und Archivierung der Analyseergebnisse, z. B. zu Weiterbildungszwecken, kann der UF-5000 mit dem digitalen Bildgebungssystem UD-10 kombiniert werden.

Copyright © Sysmex Europe GmbH. All rights reserved.
Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen Ihre Auswahl und verwenden nur die Daten, für die Sie uns Ihr Einverständnis geben.

* Kann zu Einschränkungen bei Inhalten und Nutzungserlebnis führen
Details zu Cookies
Notwendige Cookies
Diese Cookies helfen dabei, unsere Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriffe auf sichere Bereiche ermöglichen. Unsere Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.
Statistik-Cookies
Diese Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher mit unserer Webseite interagieren, indem Informationen anonym gesammelt werden. Mit diesen Informationen können wir unser Angebot laufend verbessern.
Marketing-Cookies
Diese Cookies werden verwendet, um Besuchern auf Webseiten zu folgen. Die Absicht ist, Anzeigen zu zeigen, die relevant und ansprechend für den einzelnen Benutzer und daher wertvoller für Publisher und werbetreibende Drittparteien sind.