DARMKREBSFRÜHERKENNUNG

Darmkrebs gehört zu den am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen in Deutschland. Dabei ist er bei frühzeitiger Erkennung durchaus vermeidbar. Mittels immunchemischer Tests (iFOB-Test) auf Hämoglobin im Stuhl werden geringe Mengen menschlichen Blutes im Stuhl nachgewiesen.

Gemäß der Krebsfrüherkennungs-Richtlinie haben Versicherte seit dem 1. April 2017 Anspruch auf iFOB-Tests anstelle des bisherigen Guajak-Tests, da diese Blutspuren im Stuhl deutlich besser nachweisen. Patienten können den Test ab einem Alter von 50 jährlich und ab 55 alle zwei Jahre kostenfrei bei ihrem Hausarzt, Internisten, Gynäkologen bzw. Urologen durchführen.

Das von Sysmex angebotene Proben-Röhrchen SENTiFIT pierceTube ermöglicht dem Patienten eine sichere und einfache Durchführung des Stuhltests. Das Labor wiederum profitiert von einer schnellen und hygienischen Abarbeitung der Proben dank dem auf das Röhrchen abgestimmten Analyser Sentifit 270. Informieren Sie sich über den iFOBT-Test unter www.darmkrebs-screening.eu.

FORTBILDUNG: Offenburger Hämatologietage

Datum: 2019/03/22 - 2019/03/23

Ort: Offenburg

Land: Deutschland

Die hämatologische Diagnostik steht im Vordergrund und beschäftigt sich mit den Themen:

Wann „genügt“ die hämatologische Diagnostik aus dem peripheren Blutbild? Bei welchen Fragestellungen benötige ich ein Knochenmark?

  • Pathologische Zellen im peripheren Blut und im Knochenmark
  • Dysplastisch veränderte Zellen
  • Reaktiv - normal oder ganz was anderes?


Wie kann ein Hämatologie - Analyser (XN-Serie) schon erste Hinweise durch das kleine und große Blutbild geben?

  • Inwieweit kann ich in der Routine anhand der Histogramme und Scattergramme ein normales von einem pathologischen Blutbild unterscheiden?


Diese Veranstaltung will uns durch praktische Beispiele zeigen, wie wir besser mit dieser Fragestellung umgehen. Dabei möchten wir Sie in ein interaktives Spiel zwischen Kliniker, Hämatologen und der MTLA am Mikroskop einbinden. Am Freitag erhalten wir hierfür fundierte klinische und theoretische Grundlagen zu „myeloischen und lymphatischen Erkrankungen“ sowie Hinweise zur neuen WHO - Klassifikation.

Ein weiteres Ziel ist die Bedeutung einer kompetenten Labordiagnostik als Voraussetzung einer schnellen und optimalen Therapie für den Patienten herauszuarbeiten. Daher gilt das Motto der Kooperation zwischen dem DVTA und der Sysmex Deutschland GmbH: Ohne MTA keine Diagnostik – ohne Diagnostik keine Therapie!

Datum
Freitag, 22. und Samstag, 23. März 2019
Freitag: 15:00 - 18:15 Uhr
Samstag: 09:00 - 15:30 Uhr

Veranstaltungsort
St. Josefsklinik
Weingartenstraße 70
77654 Offenburg

Anzahl der Teilnehmerplätze
180

Kursgebühr
30 € pro Tag

Anmeldung
Sie können sich für diesen Kurs online anmelden: Online-Formular

Programm
Weitere Informationen entnehmen Sie unserem Programmflyer: Programmflyer

Schlagwörter: Deutschland

Zurück zur Liste
Growing your knowledge
Besuchen Sie unsere Akademie
Zu unserer Podcast-Serie
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate