Sysmex Deutschland
Sysmex Europe
Other Sites
Menu

Glossar

IG (unreife Granulozyten)

Die Fluoreszenz-Durchflusszytometrie ermöglicht die Identifikation unreifer Zellen, da diese einen höheren Nukleinsäureanteil haben als reife Zellen. Deshalb ist die Anzahl unreifer Granulozyten (IG) als eigene Population Teil des WBC-Differentialblutbilds. Die IG-Zählung umfasst Promyelozyten, Myelozyten und Metamyelozyten, jedoch keine stabkernigen Granulozyten und Blasten.
Das Vorhandensein von IG ist stets pathologisch, außer unmittelbar nach der Geburt und bei Neugeborenen, die weniger als 3 Tage alt sind. Die automatische IG-Zählung ist erheblich präziser als Zählungen mittels manueller Mikroskopie, dadurch ist sie für die Serienüberwachung von Patienten optimal, so dass arbeitsintensives manuelles Zählen überflüssig wird.

Verwandte Begriffe

Zurück zur Liste

Haben Sie Fragen?

Wissenszentrum

Literatur

Newsletter

Zu den Dokumenten
Zu unserer Podcast-Serie
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate