Sysmex Deutschland
Sysmex Europe
Other Sites
Menu

Glossar

Kristalle (X‘TAL)

Kristalle im Harn können viele verschiedene Formen annehmen. Sie bilden sich, wenn im Harn gelöste Substanzen wie anorganische Salze oder organische Substanzen ausfallen (präzipitieren). Zumeist sind Kristalle im Hinblick auf klinische Befunde nicht signifikant, es sei denn, der Patient hat eine Stoffwechselerkrankung, ein Harnsteinleiden (Urolithiasis) oder wenn die Dosierung von Medikamenten angepasst werden muss. Die wichtigsten Kristalle in diesem Zusammenhang sind Cystin, Tyrosin, Leucin und Cholesterol.

Zurück zur Liste

Haben Sie Fragen?

Wissenszentrum

Literatur

Newsletter

Zu den Dokumenten
Zu unserer Podcast-Serie
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate