Sysmex Deutschland
Menu
  • Monitoring von
Fermentationsprozessen
    Monitoring von
    Fermentationsprozessen

Lebensmittelanalytik – Punktgenaue Überwachung von Nützlingen und Schädlingen

Bakterien und eukaryotische Mikroorganismen spielen bei der Lebensmittel- und Getränkeproduktion eine wichtige Rolle. Bereits seit Jahrhunderten werden sie hierzu eingesetzt. Beispielsweise basiert die Bier-, Wein- und Whiskyherstellung auf der Fermentierung von Zucker durch die Hefeart Saccharomyces cerevisiae. Da gleichbleibende Produktqualität gewährleistet werden muss, ist eine dauerhafte Überwachung der Fermentierer nötig. Um dies zu ermöglichen, bietet Sysmex passende Systeme und Reagenzien-Sets zur Kontrolle der Wachstumsparameter.

Mikroorganismen spielen in der Lebensmittelproduktion jedoch nicht nur eine positive Rolle – eine ungewollte Kontamination kann auch zur Ungenießbarkeit oder zum vorzeitigen Verderb von Lebensmitteln führen. Da mikrobielle Kontaminationen flowzytometrisch schnell und einfach detektiert werden können, unterstützen auch hierbei die von Sysmex angebotenen Systeme die Qualitätskontrolle entscheidend.

Die Qualitätskontrolle von Lebensmittelprodukten gewinnt immer mehr an Bedeutung. Sysmex bietet hier eine wertvolle Unterstützung, da nahezu jeder zellulärer Bestandteil – ob Nützling oder Schädling – mit Hilfe unserer Flowzytometer detektiert werden kann.

Spezialtests für die Getränkeindustrie

Die Flow VIT® Solution bietet ein hochspezifisches und automatisiertes Detektionssystem, das eine schnelle und zuverlässige Qualitätskontrolle für Alicyclobacillus-Bakterien in der Saftherstellung ermöglicht. Damit können Sie Getränke-Sporen schneller und mit weniger Aufwand als mit klassischen Kulturmethoden erkennen und gleichzeitig falsch-positive Ergebnisse vermeiden.

Zum Produktflyer

 

 

Der CyFlow BrettCount-Test bietet ein hochspezifisches und automatisiertes Detektionssystem für die schnelle und zuverlässige Qualitätskontrolle von Brettanomyces-Kontaminationen in der Weinherstellung. Die Schadhefe lässt sich damit erheblich schneller und einfacher nachweisen als mit klassischen Kulturmethoden. Darüber hinaus erfasst das System auch die lebenden, aber nicht kultivierbaren Brettanomyces, die bei Einsatz der Kulturmethode selbst nach siebentägiger Anzucht nicht zu erkennen sind.

Zum Produktflyer

Hefe in der Brauerei, Destille, Weinproduktion und Lebensmittelindustrie

Saccharomyces cerevisiae (Backhefe) ist der beliebteste Mikroorganismus für die Lebensmittel- und Getränkeproduktion. Die Überwachung des Zellwachstums der Hefe erfordert sowohl jahrelange Erfahrung als auch die richtige technische Ausstattung. Bezüglich des zweiten Punkts bieten wir passende Systeme für die Überwachung der Zelldichte, der Überlebensfähigkeit, von Verunreinigungen und sonstiger Wachstumsparameter, um einen dramatischen Einbruch bei der Fermentierung zu verhindern.  Aufgrund des modularen Aufbaus der optischen Einheit der Sysmex Flowzytometer kann beinahe jedes Reagenz auf Fluoreszenzbasis zur Analyse verwendet werden.

Es wird allgemein angenommen, dass der Trehalose-Gehalt von Saccharomyces cerevisiae einen Indikator für die Stresstoleranz der Hefezellen darstellt. Wirtschaftlich genutzte Varianten der Backhefe für Fermentierungsprozesse enthalten in der Regel mehr als 10% Trehalose im Trockengewicht. Je nach Nährwertgehalt und Wachstumsrate unterscheidet sich der Trehalose-Wert deutlich und ist ein wichtiger Indikator für die Zellphysiologie. Mit den FCM-Geräten und Färbe-Sets von Sysmex kann die Menge an Trehalose einfach bestimmt werden.

Anwendungsbereiche

  • Steuerung des Fermentierungsprozesses
  • Überlebensfähigkeit der Hefe/Zellzyklus/Vitalitäts- und Stressüberwachung
  • Qualitätssicherung in der Getränkeindustrie
  • Qualitätssicherung in der Lebensmittelindustrie

Einrichtungen, die von den Sysmex Produkten profitieren

  • Brauereien
  • Winzer
  • Hersteller von Hefe
  • Brotindustrie/Großbäckereien
  • Whiskey-Distillerien
  • Universitäten
  • Forschungsinstitute der Lebensmittelindustrie bzw. entsprechende universitäre Institute

White Paper "Durchflusszytometrie zur Analyse von Mikroorganismen"

zum White Paper

Kundenreportage: Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin e. V. (VLB)

Die aus der Diagnostik bekannte Flowzytometrie wird auch in der Getränkeindustrie eingesetzt. Die Mitarbeiter der Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin e. V. (VLB) verwenden sie zur Überwachung und Steuerung von Fermentationsprozessen.

Zum Artikel aus der Xtra-Ausgabe 2/2017: Zur Reportage

Geräteportfolio

Pflanzenwissenschaften

Wasseranalyse

Papierindustrie

Biomedizinische
Forschung

Zurück zu Übersicht
Flowzytometrie

Fragen zur Flowzytometrie?

Webshop für die Flowzytometrie

Flowzytometrie Wissenszentrum

Unser Kooperationspartner

Versuchs- & Lehranstalt für Brauerei in Berlin

Zur Homepage

Unser Kooperationspartner

Bakterien-Monitoring in der Getränkeindustrie

Zur Website

Training in Ihrem Labor

Entdecken Sie unsere Flowzytometrie-Kurse! Einfach im Kundenportal My Sysmex einloggen und die Kursübersicht online durchstöbern.

Zu My Sysmex

Das geheime Leben der Pflanzen

Der Einsatz von Flowzytometrie ermöglicht die genaue und schnelle Analyse des DNA-Gehalts von Pflanzen und hilft dabei, sie beispielsweise als Nahrungsmittel weiterzuentwickeln. Dies macht sich das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung zunutze.

Zum Artikel

Stammzellentherapie bei koronaren Herzerkrankungen

Seit über acht Jahren ist Kardiologin Prof. Dr. Mariann Pavone-Gyöngyösi mit ihrem Team der Herz-Reparatur mittels Stammzellen auf der Spur und betreibt dabei Grundlagenforschung. Mit dabei: Der Sysmex CyFlow® Cube 8.

Zum Interview

Schlechte Zeiten für Papierverschmutzer

Mikrostickies – der Feind jedes Papierherstellers. Lange Zeit galten Klebstoff-Rückstände im Papierbrei als nicht identifizierbar und verursachten teure Ausfallzeiten. Die Methode der Durchflusszytometrie ermöglicht die visuelle Darstellung dieser Stickies.

Zum Artikel