Sysmex Deutschland
Menu
  • Papierindustrie
    Papierindustrie

Papierindustrie - Quantifizierung hydrophober Partikel (sog. "Stickies")

Die durchflusszytometrische Analyse ist nicht auf Zellen beschränkt. Nahezu jeder Partikel in einem gewissen Größenspektrum (z.B. Durchmesser <200 μm) ist für die Analyse mit unseren Systemen geeignet. Partikelgröße, Partikelzahl und spezifische Fluoreszenz-Signale lassen sich in einem einzigen Experiment bestimmen. Die Mengenbestimmung von unerwünschten Nebenprodukten während der Großproduktion und die Kontrolle der effizienten Beseitigung dieser Nebenprodukte optimiert Produktionsprozesse, wodurch viel Geld, Zeit und weitere Ressourcen eingespart werden können.

Sogenannte ‚Stickies‘, hydrophobe Partikel bestehen aus einer Vielzahl verschiedener Materialien und gelten als eine der problematischsten Verunreinigungen in der Papierindustrie. Diese Verunreinigungen sind nicht nur optisch unattraktiv, sie verursachen auch Funktionsprobleme für Zellstoff- und Papierhersteller, wodurch Produktionsmenge und Papierqualität erheblich eingeschränkt sein können. Die Quantifizierung von Verklumpungen und die Kontrolle von deren Beseitigung sind wichtig, um den Produktionsprozess zu verbessern und teure Ausfallzeiten zu verhindern. Sysmex Flowzytometer können für die Analyse dieser Partikel genutzt werden, deren Durchmesser in der Regel kleiner als 200 μm ist. Die Analyse von Standardbeads mit bekannten Durchmessern ermöglicht die Anpassung der FSC-Intensitätsachse in eine Partikelgrößenverteilungsachse.

Mit dem ‚Sticky Control Reagent‘ von Sysmex steht außerdem ein Kit für die Anfärbung der ‚Stickies‘ zur Verfügung.

Anwendungsbereiche

  • Identifizierung und Überwachung von "Stickies"

Einrichtungen, die von den Sysmex Produkten profitieren

  • Papierhersteller
  • Papierfabriken
  • Prozessoptimierer

Literatur

"Schlechte Zeiten für Papierverschmutzer" - Artikel zu Mikrostickies von Dr. Christina Klasen
"Keep your machine deposit free" - Artikel zur Anwendung von Chemikalien in der Papierindustrie von Christopher Lewis und Mari Zabihian, Kemira Chemicals Inc.

 

 

Geräteportfolio

Pflanzenwissenschaften

Wasseranalyse

Lebensmittelanalytik

Biomedizinische
Forschung

Zurück zu Übersicht
Flowzytometrie

Fragen zur Flowzytometrie?

Webshop für die Flowzytometrie

Flowzytometrie Wissenszentrum

Training in Ihrem Labor

Entdecken Sie unsere Flowzytometrie-Kurse! Einfach im Kundenportal My Sysmex einloggen und die Kursübersicht online durchstöbern.

Zu My Sysmex

Das geheime Leben der Pflanzen

Der Einsatz von Flowzytometrie ermöglicht die genaue und schnelle Analyse des DNA-Gehalts von Pflanzen und hilft dabei, sie beispielsweise als Nahrungsmittel weiterzuentwickeln. Dies macht sich das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung zunutze.

Zum Artikel

Stammzellentherapie bei koronaren Herzerkrankungen

Seit über acht Jahren ist Kardiologin Prof. Dr. Mariann Pavone-Gyöngyösi mit ihrem Team der Herz-Reparatur mittels Stammzellen auf der Spur und betreibt dabei Grundlagenforschung. Mit dabei: Der Sysmex CyFlow® Cube 8.

Zum Interview

Schlechte Zeiten für Papierverschmutzer

Mikrostickies – der Feind jedes Papierherstellers. Lange Zeit galten Klebstoff-Rückstände im Papierbrei als nicht identifizierbar und verursachten teure Ausfallzeiten. Die Methode der Durchflusszytometrie ermöglicht die visuelle Darstellung dieser Stickies.

Zum Artikel