DARMKREBSFRÜHERKENNUNG

Darmkrebs gehört zu den am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen in Deutschland. Dabei ist er bei frühzeitiger Erkennung durchaus vermeidbar. Mittels immunchemischer Tests (iFOB-Test) auf Hämoglobin im Stuhl werden geringe Mengen menschlichen Blutes im Stuhl nachgewiesen.

Gemäß der Krebsfrüherkennungs-Richtlinie haben Versicherte seit dem 1. April 2017 Anspruch auf iFOB-Tests anstelle des bisherigen Guajak-Tests, da diese Blutspuren im Stuhl deutlich besser nachweisen. Patienten können den Test ab einem Alter von 50 jährlich und ab 55 alle zwei Jahre kostenfrei bei ihrem Hausarzt, Internisten, Gynäkologen bzw. Urologen durchführen.

Das von Sysmex angebotene Proben-Röhrchen SENTiFIT pierceTube ermöglicht dem Patienten eine sichere und einfache Durchführung des Stuhltests. Das Labor wiederum profitiert von einer schnellen und hygienischen Abarbeitung der Proben dank dem auf das Röhrchen abgestimmten Analyser Sentifit 270. Informieren Sie sich über den iFOBT-Test unter www.darmkrebs-screening.eu.

CALiaGold-Test

  • Die einfache und hygienische Methode zur Quantifizierung von Calprotectin im Stuhl
  • Partikelverstärkter turbidimetrischer Immunassay (PETIA)
  • Etablierter Cut-off-Wert bei der Diagnose und Überwachung von entzündlichen Darmerkrankungen
  • Vollautomatisierte Analyse auf dem SENTiFIT 270

Dokumente

Alle
  • Alle
  • Brochüre
Dokumente

Quantitativer Immunoassay für die Messung von Calprotectin

Calprotectin ist ein spezifischer Diagnose- und Aktivitätsmarker für entzündliche Erkrankungen im Darm. Daher eignet sich die Laboruntersuchung dieses Proteins im Stuhl (fCAL) sehr gut als erster Hinweis auf eine Darmentzündung, wie auch zur Verlaufsdiagnostik, um den Therapieerfolg überwachen zu können.


CALiaGold ist ein neuer Test für die Messung von Calprotectin im menschlichen Stuhl. Er ist ein partikelverstärkter turbidimetrischer Immunassay (PETIA) zur automatischen Quantifizierung dieses Proteins mit dem SENTiFIT 270 Analyzer. CALiaGold ist derzeit die einfachste und schnellste Methode für die automatisierte Quantifizierung von Calprotectin.

Vorteile für das Labor

  • Einfach und bequeme Handhabung – Durchstechbares 2-in-1 Probenröhrchen für die standardisierte Probenentnahme und Calprotectin-Extraktion
  • Hygienische Probennahme mit dem CALiaGold Tube – danach ist kein weiteres Öffnen des Röhrchens mehr nötig
  • Verlässliche Ergebnisse – Voll automatisierter, quantitativer Immunassay auf dem SENTiFIT 270


CALiaGold® und SENTiFIT® sind Marken in verschiedenen Ländern, die exklusiv an Sentinel CH lizenziert sind. Spa. www.sentineldiagnostics.com

Klinischer Nutzen

Klinischer Nutzen

Calprotectin ist bei einer entzündlichen Erkrankung wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa erhöht, aber auch bei einer akuten infektiösen Darmerkrankung kommt es zum Anstieg. Damit kann mithilfe der Calprotectin-Messung ein Reizdarmsyndrom von einer Darmentzündung abgegrenzt werden, denn die Werte des Calprotectins sind beim Reizdarmsyndrom unauffällig. Der für die Differenzierung in Deutschland allgemein anerkannte Cut off-Wert liegt bei 50 mg Calprotectin pro kg Stuhl. Dadurch ist eine schnelle Entscheidung über die weitere Therapie möglich. In den meisten Fällen korreliert die Höhe des Calprotectinwertes mit der Schwere der Erkrankung. Somit hilft die nicht invasive Calprotectin-Messung im Stuhl auch, im Rahmen einer Therapie den Grad der Heilung und der Krankheitsaktivität zu verfolgen.

Differenzierung von entzündlichen und nichtentzündlichen Darmerkrankungen

  • fCAL <50 mg/kg Stuhl => Die Wahrscheinlichkeit, dass eine Darmentzündung vorliegt, ist gering.
  • fCAL >50 mg/kg Stuhl => Es liegt sehr wahrscheinlich eine entzündliche Darmerkrankung vor. Dies bedarf einer Abklärung mithilfe weiterer Untersuchungsmethoden wie Darmspiegelung oder Histologie. Kein einzelner Test ist spezifisch genug, um entzündliche Darmerkrankungen zu diagnostizieren oder auszuschließen.

Verlaufsüberwachung der Entzündung

  • Die Normalisierung des fCAL-Levels kann ein Indikator für eine wirksame Behandlung und die Abheilung der entzündeten Darmschleimhaut sein.

Prognose von Rezidiven

  • Steigende fCAL-Werte können ein unmittelbar bevorstehendes klinisches Rezidiv der Entzündung vorhersagen, was einen schnellstmöglichen Beginn der Behandlung ermöglicht.
Produkteigenschaften

Produkteigenschaften

  • Vollautomatisierte Abarbeitung der Proben im SENTiFIT 270
  • Verlässliche Ergebnisse durch immunoturbidimetrische Methode (Messbereich von 22 bis 2200 mg/kg)
  • Hygienische Handhabung – nach Probenentnahme mit dem CALiaGold Tube ist kein weiteres Öffnen des Röhrchens mehr nötig
  • Sehr geringer Zeit- und Arbeitsaufwand - keine weitere Probenvorbereitung im Labor notwendig, wie z. B. Umfüllen und Verdünnen
  • Hohe Probenstabilität - im CALiaGold Tube bei 2-8 °C für 6 Tage und bei 28 °C für 3 Tage
  • Schnelle Ergebnisse – das erste Ergebnis ist im Analyser nach 12 Minuten verfügbar
  • Bequemes Reagenzien-Handling – Die Reagenzien sind ready to use und können bis zu 60 Tage im Analyser aufbewahrt werden
  • Parallele Messung mit dem SENTiFIT iFOB-Test im SENTiFIT 270 möglich
Linearität

Linearität

CALiaGold-Reagenzien wurden entwickelt, um eine Methode mit hoher Sensitivität und hoher Linearität zu erhalten:

Kontakt

Sysmex Deutschland GmbH

+ 49 (40) 534 10 2 - 0
+ 49 (40) 523 23 02
info@sysmex.de
Bornbarch 1
22848 Norderstedt

PDF erstellen
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate