DARMKREBSFRÜHERKENNUNG

Darmkrebs gehört zu den am häufigsten diagnostizierten Krebserkrankungen in Deutschland. Dabei ist er bei frühzeitiger Erkennung durchaus vermeidbar. Mittels immunchemischer Tests (iFOB-Test) auf Hämoglobin im Stuhl werden geringe Mengen menschlichen Blutes im Stuhl nachgewiesen.

Gemäß der Krebsfrüherkennungs-Richtlinie haben Versicherte seit dem 1. April 2017 Anspruch auf iFOB-Tests anstelle des bisherigen Guajak-Tests, da diese Blutspuren im Stuhl deutlich besser nachweisen. Patienten können den Test ab einem Alter von 50 jährlich und ab 55 alle zwei Jahre kostenfrei bei ihrem Hausarzt, Internisten, Gynäkologen bzw. Urologen durchführen.

Das von Sysmex angebotene Proben-Röhrchen SENTiFIT pierceTube ermöglicht dem Patienten eine sichere und einfache Durchführung des Stuhltests. Das Labor wiederum profitiert von einer schnellen und hygienischen Abarbeitung der Proben dank dem auf das Röhrchen abgestimmten Analyser Sentifit 270. Informieren Sie sich über den iFOBT-Test unter www.darmkrebs-screening.eu.

CaseViewer

  • Betrachten Sie die digitalisierten Objektträger bequem und detailgenau am Bildschirm
  • Nutzen Sie die zahlreichen hilfreichen Funktionen zur Befundung der Slides
  • Kommentieren und markieren Sie direkt in den geöffneten Slides

CaseViewer

Der CaseViewer ist die intuitive benutzerfreundliche Software zur Bearbeitung und Betrachtung der digitalen Gewebeschnitte am Monitor - Die Eintrittskarte zur virtuellen Pathologie.

Mit dem CaseViewer haben Sie einfachen und schnellen Zugriff auf Ihre digitalisierten Objektträger und können sich diese entweder im Überblick als ganzes Slide oder in feinster Detailauflösung am Monitor anschauen. Der CaseViewer bietet zudem zahlreiche Möglichkeiten zur Bearbeitung und Analyse der digitalisierten Gewebeschnitte. Sollen beispielsweise unterschiedliche Färbungen verglichen werden oder ein Präparat in unterschiedlichen Vergrößerungen, ist dieses durch den „Parallel View“ mit nur wenigen Mausklicks möglich. Regions of Interest können markiert und kommentiert werden, so dass beim späteren Betrachten der Schnitte alle bereits vorgenommenen Auswertungsschritte nachvollziehbar dokumentiert sind. Zusätzlich lassen sich automatisch Fläche und Umfang von markierten Bereichen bestimmen und natürlich Distanzen auf den Schnitten messen.
Die zahlreichen Funktionen und Möglichkeiten wurden speziell auf die Bedürfnisse und den Workflow der Pathologen abgestimmt.

Funktionen

Funktionen

• stufenloses Zoomen und Bewegen der digitalisierten Schnitte
• Parallel View (bewegen und vergrößern) von mehreren Slides zum Vergleich von Eigenschaften
• Markieren (Annotation) der ROI
• Möglichkeit zur Markierung von TMA-Stanzpunkten
• Definieren und Kommentieren der betrachteten Stelle mit wenigen Mausklicks und einfaches Wiederfinden durch Lesezeichen
• einfaches und präzises Messen von Distanzen
• Lokalisierung des Field of View dank Übersichtsfunktion
• Anpassung von Helligkeit, Kontrast und Farbintensität möglich
• spezielle Bearbeitung der Fluoreszenz-Slides (separate Farbkanäle & Pseudofarben)
• Hoch- und herunterladen der digitalen Präparate für die Telekonsultation
• Erstellen und Speichern von Screenshot (.JPG, .BMP, .TIFF)
• Exportierung der Scanparameter zum erneuten Scannen von Slides
• Jederzeit erweiterbar mit QuantCenter Modulen zur Analyse und Quantifizierung von Gewebefärbungen

Software-Download
Kontakt

Sysmex Deutschland GmbH

+ 49 (40) 534 10 2 - 0
+ 49 (40) 523 23 02
info@sysmex.de
Bornbarch 1
22848 Norderstedt

PDF erstellen
Unser Media Center
Alle
  • Alle
  • Dokumente
  • Podcast
  • Bilder
  • Videos
Love Life and Donate