Sysmex Deutschland
Menu

Knochenmarkhistologie, Patient mit Mammakarzinom

Knochenmarkhistologie, Patient mit Mammakarzinom

Knochenmarkhistologie (immunhistochemische Reaktion mit alkalischer Phosphatase) bei einem Patienten mit Mammakarzinom: Die Karzinomzellen stammen von Epithelzellen ab, die im Zytoplasma Zytokeratine exprimieren. Sie wurden immunhistochemisch mit einem gegen Zytokeratin 7 gerichteten Antikörper detektiert und mit einer bräunlichen Färbung dargestellt. Ein Megakaryozyt (->) weist eine mit den Tumorzellen vergleichbare Größe auf, wird bei dem Verfahren allerdings nicht angefärbt.