Sysmex Deutschland
Menu

Kugelzellanamie: Hintergrundinformation und Beispiel aus dem Sysmex XE-5000 Case Manager

Kugelzellanamie: Hintergrundinformation und Beispiel aus dem Sysmex XE-5000 Case Manager

Sphärozytose beschreibt einen Zustand, in welcher Erythrozyten ihre bikonkave Form verloren haben und bedingt durch einen Defekt von Be-standteilen der Zellwand die energetisch günstigere Kugelzellform angenommen haben. Die hereditäre Sphärozytose (HS) ist in Nord- und Mittel- Europa die häufigste Form der angeborenen hämolytischen Anämie (in Deutschland 1:2.500). Eine Einteilung erfolgt in 4 klinische Schweregrade: leichte, mittelschwere, schwere und sehr schwere HS. Auf Grund der hohen Nachfrage haben wir dieses Themenblatt, das schon in einer früheren Ausgabe publiziert wurde, noch einmal neu aufgelegt und zeigen darin, wie verschiedene hämatologische Parameter zu einer schnellen Diagnose beitragen können. Neue hämatologische Parameter, wie z.B. %HYPO-He oder %MicroR, wurden aufgegriffen und anhand eines Beispielfalles kurz erläutert.

 

Dateityp: PDF Dateigröße: 1266KB Freigegeben am: 28.10.2013