Sysmex Deutschland
Menu

Warum die Pathologie digitalisieren?

Die demografische und wirtschaftliche Entwicklung sowie der rasante Fortschritt in der humanmedizinischen Forschung fordern dazu auf, die histopathologische Routine an die neuen Anforderungen anzupassen. Demografisch bedingt steigt der Probeneingang kontinuierlich an. Außerdem führen mehr diagnostische Marker und die zunehmende Komplexität der Fälle zu einem Anstieg der Färbungen pro Fall. Die räumlich und zeitlich flexiblen Arbeitsmöglichkeiten, die sich durch die Digitalisierung der Pathologie ergeben, ermöglichen es, auf die aktuellen Herausforderungen zu reagieren.

Gemeinsam finden wir die beste Lösung, um Ihr Labor reif für die Zukunft zu machen.

Wir feiern das 10-jährige Jubiläum unserer exklusiven und vertrauensvollen Partnerschaft. In dieser langen Zeit haben wir zahlreiche Digitalisierungsprojekte mit unseren Kunden erfolgreich umgesetzt. Und wir freuen uns, Sie auch in Zukunft voller Energie und Tatendrang auf dem spannenden Weg in die Digitalisierung Ihres Pathologie-Labors begleiten zu dürfen.

Um uns für Ihre Treue zu bedanken, bieten wir über das ganze Jubiläumsjahr hinweg verschiedene Rabattaktionen an.

Neugierig geworden? Sprechen Sie uns an und lassen Sie sich überraschen.

Der digitale Schnitt erweitert die diagnostischen Möglichkeiten

Erleichterung im Diagnoseprozess

  • Digitale Werkzeuge wie Annotationen, Markierungen und Kommentare vereinfachen die morphologische Befundung
  • Verschiedene Gewebefärbungen und Makroaufnahmen können parallel dargestellt und beurteilt werden
  • Das digitale Archiv ermöglicht den schnellen Zugriff auf alle früheren Schnitte eines Falles
  • Die digitale Quantifizierung diagnostischer Marker unterstützt den Befundungsprozess und schafft standardisierte Bewertungskriterien

DIGITALISIERUNG BEDEUTET SCHNELLEN UND FLEXIBLEN ZUGRIFF AUF ALLE DATEN

Mit dem digitalen Cockpit alles im Blick

  • Alle Informationen zu einer Fallakte werden zu jeder Zeit im Cockpit des Pathologen bereitgestellt
  • Standortunabhängig kann von jedem Ort aus auf die digitalen Schnitte zugegriffen werden, was die Befundung im Homeoffice ermöglicht
  • Die Datenbank mit den digitalisierten Schnitten und das virtuelle Mikroskop können nahtlos in das bestehende LIS eingebunden werden
  • Die Digitalisierung standardisiert und optimiert den Workflow, was wertvolle Zeit spart und Sicherheit gibt

ORTSUNABHÄNGIGE TUMORKONFERENZEN MODERNISIEREN DIE KOMMUNIKATION

Örtliche Distanz überwinden

  • Die gemeinsame Beurteilung von digitalisierten Gewebeschnitten über verschiedene Standorte hinweg spart Zeit und Kosten
  • Qualitativ hochwertige digitale Gewebeschnitte mit diagnostischen Informationen können im Rahmen einer Tumorkonferenz präsentiert werden
  • Das einfache Teilen von Makroaufnahmen, Archivbildern, speziellen Färbungen und Quantifizierungsergebnissen ermöglicht den schnellen Expertenaustausch

HOHE STANDARDS IM QUALITÄTSMANAGEMENT SCHAFFEN SICHERHEIT

Unterstützung für Akkreditierungsprozesse

  • Der digitale Workflow vereinfacht die Beschreibung der Prozesse im QMS-Handbuch
  • Zahlreiche Daten und Abbildungen werden automatisch am richtigen Ort gespeichert und können jederzeit nachverfolgt werden
  • Unter Beachtung gesetzlicher Vorgaben kann die Fallakte automatisiert archiviert werden
  • Die Quantifizierung diagnostischer Marker wird durch vordefinierte Algorithmen objektiv und standardisierbar

Unsere Lösung für die Routine-Pathologie

Copyright © Sysmex Europe SE. All rights reserved.